Bücherliste

Auf dieser Seite findet Ihr meine Bücherliste.

 

Die Hochtaunus-Krimis

Regional-Cosy-Krimis - wenig Gewalt, viel Lokalkolorit.

 

Der erste Hochtaunus-Krimi!

 

Jules findet ihre Adoptivmutter tot unter dem großen Apfelbaum – war es ein Unfall oder hatte der Pomologe Pommier die Hände im Spiel?

 

Jules Klausner lebt und arbeitet in Berlin, aber mit ihrer Chefin versteht sie sich schon länger nicht mehr. Seit die ihr den Freund ausspannen will, ist die Situation gänzlich unerträglich geworden.

 

Kurz entschlossen nimmt Jules Urlaub und fährt in den Hochtaunus, um Abstand zu gewinnen und sich darüber klar zu werden, wie sie ihr Leben weiter gestalten möchte. Ihre Adoptivmutter Irene führt einen Handarbeitsladen und wohnt in einem wunderschön sanierten Fachwerkhaus mit einem großen Obstgarten.

 

Eines Nachmittags findet Jules Irene tot im Obstgarten, unter der Leiter, die am großen alten Apfelbaum lehnt. zunächst sieht es nach eienm Unfall aus, aber die Wunde am Hinterkopf spricht eine andere Sprache.

 

Jules ist am Boden zerstört. Und sie hat ein schwaches Alibi, aber ein Motiv - sie erbt alles.

 

Kommissarin Sara Winter ist misstrauisch. Zudem mischt sich Jules ungebeten in die Ermittlungen ein.

 

War es ein Unfall? Oder war alles ganz anders? Jules muss schnell die Wahrheit herausfinden.

 

Erhältlich als E-Book u.a. bei Thalia, Hugendubel, Weltbild, Osiander und Amazon (auch als Taschenbuch)

 

 

(c) 2018 Alex Sassland, 2. Auflage 2020; Coverfoto: dirkb-foto.de

 

Der zweite Hochtaunus-Krimi!

 

Jules' Handarbeitsladen wird renoviert, ein Raum wie eine Zeitkapsel öffnet sich und jahrzehntealte Ereignisse werden wieder aktuell.

 

Eine Renovierung. Eine Mumie. Ein Familiendrama.

 

Die Handwerker reißen eine Wand in Jules Klausners Handarbeitsladen heraus, hinter der sich ein jahrzehntelang verschlossener Raum öffnet.

 

Eine Sammlung vergilbter Skizzen, Notizen, Zeitungsausschnitte und ein Brief rühren an alte Ereignisse.

 

Ein entsetzter Schrei. Eine Mumie liegt in einem der Nebenräume!

 

Was ist hier passiert? Haben die verstaubten Unterlagen mit dem Toten zu tun?

 

Kommissar Maurer sucht in alten Vermisstenmeldungen.

 

Jules versucht, in ihrer eigenen Verwandtschaft ein lange gehütetes Geheimnis aufzudecken. Dabei findet sie eine neue Freundin.

 

Erhältlich als E-Book u.a. bei Thalia, Hugendubel, Weltbild, Osiander und Amazon (auch als Taschenbuch)

 

 

(c) 2020 Alex Sassland; Coverfoto: dirkb-foto.de

 

 

Der dritte Hochtaunus-Krimi!

 

Unter der Brombeerhecke in Jules‘ Garten liegt eine Leiche – ist es ihre neue Freundin, die sich so über den Besuch ihrer Schwester gefreut hat?

 

Jules Klausner hat vor einigen Monaten den Handarbeitsladen ihrer Großtante in Wehrheim übernommen. Sie findet das Leben grandios, der Laden läuft gut, das Wetter ist schön, sie hat eine neue Freundin gefunden.

 

Dann findet sie eine Leiche unter der Brombeerhecke, die vom Feldrand in den Garten wuchert. Viel ist nicht zu sehen, aber die Hose und die Schuhe gehören ihrer neuen Freundin Marija.

 

Kommissarin Sara Winter hat schnell einige Verdächtige, die alle kein Alibi haben. Mit den Motiven sieht es allerdings nicht so gut aus. Zeugen gibt es auch nicht. Oder doch?

 

Ist es wirklich Jules Freundin, die da unter den Brombeerranken liegt? Kann Jules ihre Neugier im Zaum halten, die sie letztes Jahr schon einmal in Verdacht gebracht hatte?

 

Welche Rolle spielt Professor Silbenstein? Und wer ist der Amerikaner, der im Café viele Fragen stellt?

 

Erhältlich als E-Book u.a. bei Thalia, Hugendubel, Weltbild, Osiander und Amazon (auch als Taschenbuch)

 

(c) 2017 Alex Sassland, 2. Auflage 2020; Coverfoto: dirkb-foto.de